»Ich weiß nicht, wie unser Bootstrip ausgehen wird. Alles ist offen. Aber jetzt und hier klaut Jonas nicht und nimmt auch keine Drogen. Da kann er hundertmal am falschen Ende der Leine ziehen.« Die alleinerziehende Mutter Franziska Krafft ist nicht mehr aufzuhalten: Sie will ihren drogenabhĂ€ngigen 16-jĂ€hrigen Sohn Jonas, der in die KriminalitĂ€t abgerutscht ist, von der Entzugsklinik auf ihr Segelboot holen. Himmel und Hölle setzt sie in Bewegung fĂŒr diese Idee, redet sich beim Jugendamt den Mund fusselig, bis es endlich heißt: Jonas darf mit ihr und seinen BrĂŒdern den Sommer auf dem Boot verbringen. Doch wie gestaltet sich der Alltag an Bord, wenn Mutter und Sohn drei Jahre lang kaum Kontakt hatten? Wird Jonas ohne Drogen durchhalten? Und kommt die Teenie-Crew auf der stĂŒrmischen Nordsee klar? Ein mitreißendes Buch, das zeigt, welche KrĂ€fte eine Mutter mobilisiert, wenn es um das Leben ihres Kindes geht.

Franziska Krafft

Wendemanöver

Ein Sohn im Drogensumpf. Eine Mutter setzt Segel.

»Ich weiß nicht, wie unser Bootstrip ausgehen wird. Alles ist offen. Aber jetzt und hier klaut Jonas nicht und nimmt auch keine Drogen. Da kann er hundertmal am falschen Ende der Leine ziehen.« Die alleinerziehende Mutter Franziska Krafft ist nicht mehr aufzuhalten: Sie will ihren drogenabhĂ€ngigen 16-jĂ€hrigen Sohn Jonas, der in die KriminalitĂ€t abgerutscht ist, von der Entzugsklinik auf ihr Segelboot holen. Himmel und Hölle setzt sie in Bewegung fĂŒr diese Idee, redet sich beim Jugendamt den Mund fusselig, bis es endlich heißt: Jonas darf mit ihr und seinen BrĂŒdern den Sommer auf dem Boot verbringen. Doch wie gestaltet sich der Alltag an Bord, wenn Mutter und Sohn drei Jahre lang kaum Kontakt hatten? Wird Jonas ohne Drogen durchhalten? Und kommt die Teenie-Crew auf der stĂŒrmischen Nordsee klar? Ein mitreißendes Buch, das zeigt, welche KrĂ€fte eine Mutter mobilisiert, wenn es um das Leben ihres Kindes geht.

Details

256 Seiten
Klappenbroschur
13,5 x 21,0 cm
ISBN 9783959101790
14,95 € (D)

Erschienen am:
07.09.2018



Pressestimmen

»Respekt! Franziska Krafft ist eine tolle Frau!«
»Respekt vor diesem Kampfgeist, ĂŒberhaupt vor dieser Kraft.«
»Ein berĂŒhrender, autobiografischer Roman.«
»Mutter kÀmpft im Alleingang gegen Drogensucht des Sohnes.«
»Eine sehr starke Frau.«
»[…] alles sehr direkt und herrlich kitschfrei.«
»Diese Frau kann ĂŒbers Wasser gehen, wenn es sein mĂŒsste.«

Das könnte dich auch interessieren

EDEN BOOKS