Mein Leben mit Asperger-Autismus

Veronique ging es so wie vielen anderen Mädchen mit Asperger: Dass mit ihr was nicht stimmte, bekam sie täglich zu spüren. Mobbing in der Schule war an der Tagesordnung, sie passte nicht rein, war einfach anders. Auch die Lehrer*innen waren verunsichert und unterstützten sie kaum.

Mit 17 endlich die Diagnose: Asperger. Sie ist auf dem Autismusspektrum. Für ihre Mutter bricht eine Welt zusammen, Veronique ist erleichtert – das Rätselraten hat ein Ende. Doch dauert es, bis sie ihren Platz im Leben findet, immer wieder schlagen ihr Vorurteile und Stigmatisierungen entgegen. Eine Vermieterin warf sie aus der Wohnung, nachdem sie Artikel über Autismus gelesen hatte – sie hatte Angst, die junge Frau könnte das Haus in Brand setzen.

Aber Veronique hat aus ihrer Situation heraus eine große innere Willenskraft entwickelt, sie lebt in einer festen Beziehung mit einem »ganz normalen« Mann, sie studiert und jobbt und liebt das Leben. Sie sprüht vor Lebensfreude und Energie und möchte anderen Betroffenen und ihren Angehörigen Mut machen. Und sie möchte zeigen, was hinter dem Asperger-Syndrom steckt und wie wir Betroffenen begegnen können, um ihnen das Leben zu erleichtern.

Hier kaufen*:


»Autismus wird bei Frauen sehr selten diagnostiziert. Das liegt vor allem daran, dass sie bei der Diagnose nach Kriterien bewertet werden, die heteronormativ männlich sind.«

Enorm Magazin

(c) Sebastian Knoth


ERSCHEINUNGSDATUM01.04.2022
SEITEN256
FORMATKlappenbroschur
ISBN978-3-95910-354-1
LADENPREIS17.95 €
AUTORINVeronique Kouchev

Auch als E-Book erhältlich.

*Diese Links sind Affiliate-Links.