Eden Books auf Achse

Vor fast genau einem Jahr machten Pressechefin Marion und ich einen kleinen Ausflug in den tiefsten Westen: Erst gerieten wir mit dem Buchblogger Torsten Woywod im Funkhaus Café in Köln in einen dramatischen Platzregen, dann ließen wir uns von unserem Autor und Notfallsanitäter Jörg Nießen die Geschmackstiefe von Kölsch demonstrieren (auch nicht schlimmer als Astra), um anschließend am nächsten Morgen um 7.30 Uhr mit Fabian Kahl, Händler im erfolgreichen TV-Format Bares für Rares, in seinem Hotel über antike Uhren zu sprechen. Dann sprangen wir in einen Zug nach Dortmund, wo wir um 11 Uhr bei Affenhitze im Industriegebiet ankamen – das Taxi war weg und wir wussten nicht weiter.

Um die Ecke rum fanden wir dann Sidney Industries – das Headquarter der Tuning-Schmiede aus den PS PROFIS. Wiederum um die Ecke stießen wir auf Karin, Sidneys große Schwester und die Frau, die den Laden schmeißt. Sie bot uns etwas zu trinken an, es gab Red Bull. Um uns herum die Herzstücke aus Sidneys Autosammlung – immer wieder bleibt eins hängen, von dem er sich einfach nicht trennen kann. Ein alter VW-Bus, umgebaut zur Sitzecke, steht neben einem hochglanzpolierten Porsche. Während wir auf Sidney warteten, kamen immer wieder Besucher vorbei und wollten ein Foto mit ihrem Tuning-Helden. Is‘ aber nicht, er war schließlich mit uns verabredet – und als er endlich auftauchte, wurden wir ziemlich schnell Fans. Herzlich, cool, lässig, mit einem guten Humor, das passte.

Er lud uns in sein eher unaufgeräumtes Büro in der Ecke der Halle ein, wo am laufenden Band das Telefon klingelte – und Sidney musste meistens rangehen. Dann sagte er komische Sätze wie: »Der 95er passt auf keinen Fall! Da musste den 98er bestellen, der hat dann noch Lauf! Das weiß doch jedes Kind!« Zwischendurch redeten wir mit ihm darüber, dass wir ein Buch machen wollen – mit und über ihn und seine Geschichten. Als Kind nach Südafrika ausgewandert, zum Vater, dann Rückkehr nach Dortmund, die frühe Faszination für Motorengeräusche, ein paar Versuche, ein ganz bürgerliches Leben zu starten, um dann doch mit Jean-Pierre Kraemer die Tuningbude Five Star Performance aufzubauen – und von SPORT1 für ein eigenes Sendeformat Die PS PROFIS entdeckt zu werden. Heute schmeißt Sid die Sendung allein, die rund ums Jahr läuft. Aber von Autos hat er immer noch nicht genug: Abends sitzt er gern noch im Bett und scrollt sich durch Gebrauchtwagenportale, immer auf der Suche nach dem nächsten Herzensprojekt. Die Begeisterung ist ansteckend, und das liegt nicht nur am Red Bull.

Sid ließ noch für jede von uns ein Basecap rüberwachsen, natürlich mit Autogramm. Zwei weibliche Fans mehr, das ist in dieser männerdominierten Autowelt ganz gut was wert! Sidneys Buch Normal ist das nicht ist bei Eden Books erschienen – und im Juni startet auch die neue Staffel DIE PS PROFISs auf SPORT1.