Petra Plaum, Jahrgang 1972, arbeitet seit 25 Jahren als freie Journalistin mit den Schwerpunkten Bildung und Gesundheit und lebt im bayerisch-schwäbischen Donauwörth. Die Anglistin und Politikwissenschaftlerin, die 1999 ihren Magister absolvierte, arbeitet auch immer wieder pädagogisch – in Kursen unterrichtet sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Schreibtechniken, leitet Konversationsabende in Englisch und gibt Deutschkurse für geflüchtete Mütter. Seit vier Jahren macht sie zudem Umschüler auf dem Weg zum Erzieherberuf fit für die Prüfungen im Fach Deutsch. Schulbildung liegt ihr nicht nur ihrer drei Teenager-Töchter wegen am Herzen, von denen die Älteste das Gymnasium, die Mittlere die Mittelschule und die Jüngste eine private katholische Mädchenrealschule besucht. Auch journalistisch ist die Frage „Wie findet jedes Kind seinen Weg?“ eine, auf die sie immer wieder Antworten sucht. In ihren zahlreichen Fernseh- und Radiobeiträgen, Online- und Printartikeln ging es bisher unter anderem um Integration und Inklusion, Schulgründungen, den Umgang mit Legasthenie/Dyskalkulie, Hochbegabung oder Handicaps, um besondere pädagogische Konzepte sowie innovative Kindertagesstätten.

Zum Buch: Die beste Schule für mein Kind