Du hast Lust zu Weihnachten einen Blick hinter die Kulissen zu werfen? Auch in diesem Jahr wollen wir dir unsere Lieblingsbücher nicht vorenthalten. Unsere Autor*innen nehmen dich mit durch ein Leben vor der Kamera, in ihr ganz privates Wohnzimmer und auf den Grund ihrer Gedanken. Wir haben vier Buchtipps aus der Welt der Promis ausgewählt, die uns in diesem Jahr besonders beeindruckt haben. Ein toller Geschenktipp für eure Familienmitglieder.


Eine Liebeserklärung an das Leben

Für Leser*innen voller Neugier und Lebenshunger

»Sei nicht so neugierig!« Ein Satz, den Andrea Kiewel schon unendlich oft gehört hat – als Kind in Dauerschleife von ihren Eltern und heute nicht selten von ihrer Familie. Aber wäre Andrea Kiewel ohne ihre Wissbegier und Begeisterungsfähigkeit überhaupt die erfolgreiche Moderatorin ge-worden, die sie heute ist? Neugier zieht sich durch ihr Leben wie ein roter Faden und wirft immer wieder Fragen auf. Sie schreibt von ihrer recht eindimensionalen Jugend, ihrer langen Zeit in einer Box, fünfzig Meter lang und acht Schwimmbahnen breit. Immer mit dem Ziel vor Augen, als Schwimmerin Olympiasiegerin zu werden. Sie schreibt von ihrem Leben im Jetzt – in Berlin, Frankfurt und Tel Aviv, ihrer Wahlheimat Israel –, der Arbeit als Moderatorin, ihrem treuen Hund Carter und darüber, wie ihre liebsten Menschen sie klüger, geduldiger und glücklicher machen.

Hier bestellen*:


Darüber, was im Leben wirklich zählt

Für alle, die sich auf die wichtigen Fragen des Lebens besinnen

2017 hatte sich Robert Atzorn sehr plötzlich und gefolgt von einem großen Medienecho aus der Öffentlichkeit verabschiedet – und hat sein Vorhaben auch konsequent durchgezogen, trotz zahlreicher Angebote. Deutschlandweit bekannt aus »Unser Lehrer Doktor Specht«, als Hamburgs Tatort-Kommissar Jan Casstorff und zuletzt als Theo Clüver in »Nord Nord Mord« beeinflusste ihn jedoch vor allem seine Arbeit am Theater, wo er mit den Großen seiner Zunft wie Ingmar Bergman zusammenarbeitete. 2020 wird Robert Atzorn 75 Jahre alt und veröffentlicht im September sein erstes Buch. Er schreibt nur wenig über die Erfolge, die ihn bekannt gemacht haben, sondern mehr von Rückschlägen und Ängsten, die ihn sein Leben lang begleiteten. Er reflektiert seine Rollen, sein Image und erzählt erstaunlich offen von sich als Privatmensch – dem Teil, der sich hinter der öffentlichen Person verbirgt. Robert Atzorn überrascht mit seiner Ehrlichkeit und der Kunst, die Dinge so zu benennen, wie sie nun einmal sind – schnörkellos und erfrischend echt.

Hier bestellen*:


Nina Bott in der besten Rolle ihres Lebens

Für Mütter, die im Familienchaos erst wirklich zur Ruhe kommen

Als Mama lernt man, auf vieles zu verzichten. Man isst zu wenig, schläft zu wenig, tanzt zu wenig. Aber dafür hat man mehr Liebe im Leben als je zuvor! Die bekannte Hamburger Schauspielerin und Moderatorin Nina Bott ist mit ihren drei Kindern im Alter zwischen 1 und 17 Jahren mittendrin. Alleine auf die Toilette gehen? Fehlanzeige. Schlafen nachts um vier Uhr? Söhnchen Lio hat Besseres vor. Sonntags Zeitung lesen auf dem Sofa? Der Spielplatz ist doch viel schöner, findet die vierjährige Luna. Und dann ist da noch der Teenager, der sich plötzlich in den Kopf gesetzt hat, für ein Jahr nach Amerika zu gehen … Nina Botts Ansatz: Es ist alles eine Phase, und es wird auch wieder leichter. Mit »Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?« wirft Nina Bott einen vielseitigen und humorvollen Blick auf das Leben mit Kindern und zeigt den Mamas da draußen, dass nicht immer alles perfekt sein muss, um ein glückliches Familienleben zu führen.

Hier bestellen*:


Das Mutmach-Buch von Muriel Baumeister

Für alle, die manchmal nicht wissen wie es weitergehen soll, aber dennoch nie den Mut verlieren

Mit 22 Jahren ist Muriel Baumeister nicht nur junge Mutter und glücklich verliebt, sondern hält außerdem bereits die goldene Kamera in ihren Händen. Viele Jahre lang ist sie aus der deutschen Film & Fernsehwelt nicht wegzudenken, sie arbeitet mit Schauspielgrößen wie Jan Josef Liefers und ihrem Mentor Götz George. Doch das Leben auf der Überholspur fordert seinen Preis. Muriel wird Alkoholikerin, und die Presse zerreißt sie dafür in der Luft. Der Alkohol ist ihr ein böser Freund, dem sie schließlich mit großem Mut und einer ordentlichen Portion Humor den Kampf ansagt. Muriel rappelt sich auf, wird trocken und lernt während des Entzugs viel über sich selbst.
Muriel Baumeister hat nichts zu beichten, aber viel zu teilen. Ihre ehrlichen Geschichten gehen unter die Haut. Sie steht zu ihren Fehlern und lacht dem Leben ins Gesicht. Das längst überfällige Mutmach-Buch einer außergewöhnlichen Frau.

Hier bestellen*:

Hier findet ihr mehr Weihnachtstipps zu den Themen:

Lebensretter*innen

Jung & Gehaltvoll

Ganz viel Spaß beim Stöbern und eine wundervolle Weihnachtszeit!

*Diese Links sind Affiliate-Links.