Hier kaufen*:


7 Tipps, wie du deinem Kind einen bewussteren Umgang mit Instagram beibringst

  • 1. Überblick verschaffen: Schaut euch gemeinsam an, wem dein Kind auf sozialen Netzwerken folgt. Hinterfragt, warum und wie sich dein Kind danach fühlt. Es gibt tolle Seiten und Accounts, die Mehrwert bringen, auch für junge Leute. Dazu gehören keine Beauty-Influencer*innen, die unerreichbare Schönheitsideale verbreiten. Das vermeidet stundenlanges Scrollen durch banale Storys und Timelines und fördert bewusstes Konsumieren von Inhalten.
  • 2. Setzte ein Zeitlimit: 30 Minuten pro Tag sind mehr als genug Zeit, um auf dem neusten Stand zu bleiben. Verschafft euch einen Überblick über die Bildschirmzeiten und wie lange dein Sohn oder deine Tochter auf welchen Apps unterwegs ist. Überlegt welche Zeiten angemessen sind und setzt eine Tracking-App ein.
  • 3. Detox-Phasen: Ein Wochenende bei den Großeltern steht an? Super! Einigt euch auf Zeiten, in denen das Handy ganz in der Tasche bleibt. Auch dein eigenes … Macht eine Liste und überlegt, was ihr stattdessen zusammen machen könntet.
  • 4. Nachfragen: Kontrolliere wie die neuen Vereinbarungen funktionieren und wie dein Sprössling damit zurechtkommt. Passt das Zeitlimit und die Inhalte immer wieder an und findet gemeinsam die idealen Bedingungen.
  • 5. Kommunizieren und erklären: Was sind brauchbare Inhalte und was ist schlecht für Kinder und Jugendliche und warum? Informiert euch gemeinsam, was die Folgen von Instagram-Sucht sind und wie sich diese auswirken. Fühlt sich dein Kind zum Beispiel nicht schön genug nach der Nutzung von Instagram? Glaubt es, dass Marken-Klamotten unabdinglich sind? Oder wurde es vielleicht sogar schon mal von Fremden Menschen angesprochen? Kommunikation ist der Schlüssel.
  • 6. Hinterfrage deinen eigenen Konsum: Wie oft hängst du am Handy und updatest deinen WhatsApp Status? Hast du selber Facebook und Instagram und schaust gerne Videos auf YouTube? Haltet euch zusammen an die aufgestellten Regeln. Vielleicht tut dir ein bisschen Detox auch gut.
  • 7. Profil auf privat stellen: Das Profil deines Kindes sollte auf jeden Fall auf privat gestellt werden. Kontrolliert auch genau, wer deinem Kind folgt. Es sollten keine Fremden Menschen dabei sein. So kann Instagram als Tool für die Kommunikation mit Freunden genutzt werden, aber nicht vom Fremden missbraucht. Erkläre, warum es nicht wichtig ist wie viele Follower*innen man hat und wie wichtig es ist, sich im Netz zu schützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie Instagram unser Leben zerstört

Nena Schink ist süchtig. Ihre Droge: Instagram. Alles beginnt mit einem Experiment: Für das Jugendportal vom Handelsblatt soll sie selbst zur Influencerin werden. Nena, die sich sonst wenig um die Meinung anderer schert, bettelt nun bei ihren Freundinnen um Likes und Kommentare. Sie räkelt sich vierzig Minuten lang im Bikini auf einer Wassermelonen-Luftmatratze, die sie nur fürs Foto mit in den Urlaub genommen hat.

All das kostet sie Zeit. Lebenszeit. Zwei Stunden täglich. 14 Stunden wöchentlich. 672 Stunden jährlich. Das sind 28 Tage, ein ganzer Monat. Verschwendet an Instagram. Nena beginnt sich zu fragen: Warum sexualisiert sich eine Generation, die alle Chancen hat, freiwillig? Wieso machen wir uns abhängig von einer virtuellen Scheinwelt? Für die Influencerinnen ist Instagram ein Geschäft. Mehr nicht. Die Währung: Follower und Likes. Aber worin besteht eigentlich ihr Job? Warum investieren große Mode- und Kosmetikfirmen Tausende von Euros in die Mädchen hinter den Accounts?

Nena will es wissen, taucht ein in die funkelnde Instagram-Welt, trifft die Influencerinnen in der Realität, besucht ihre glitzernden Events und beschließt, etwas gegen diese Scheinwelt zu unternehmen. In ihrem Buch zeigt sie auf, warum wir Instagram anders nutzen müssen. Inklusive Lösungsvorschlägen für die eigene Instagram-Nutzung. Ihre Botschaft: Hör auf ein Follower zu sein. Werde zum Influencer deines eigenen Lebens.


ERSCHEINUNGSDATUM07.02.2020
SEITEN240
FORMATKlappenbroschur
ISBN 978-3-95910-262-9
LADENPREIS14,95 €
AUTORINNena Schink

Auch als E-Book erhältlich.

*Diese Links sind Affiliate-Links.