2020 hat begonnen und man kann sich vor guten Vorsätzen kaum retten. Bei den Deutschen befinden sich, laut dem Umfrageinstitut Statista, mehr Sport treiben und gesünder ernähren erneut unter den ersten drei Plätzen. Von Vorsätzen im neuen Jahr halten wir ja bekanntlich nicht so viel, aber gesunde Ernährung die schadet nie. Auch Eric O’Grey hat vor einigen Jahren zusammen mit seinem Hund Peety seine Ernährung umgestellt. Er hat uns, pünktlich zum neuen Jahr, drei seiner liebsten veganen und gesunden Rezepte verraten. Hier könnt ihr sein veganes Chili nachkochen.

Veganes Chili

Dieses Rezept ist das erste vegane Gericht, was Eric je selbst gekocht hat. Es ist voller gesunder Nährstoffe und hat pro Portion inklsuive Reisbeilage nur rund 330 Kalorien. In seinem Buch beschreibt er seine Begegnung mit dem Reis und Bohnen-Gemisch so:


»Die Aromen, die durch meine Wohnung strömten, und die wunderbare
rotbraune Farbe ließen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Die Gewürze, die ich über den Reis und die Bohnen gestreut
hatte, hatten sich wie magisch unter die Zutaten gemischt, und alles
zusammen hatte sich in eine deftige, klebrige Masse verwandelt, die
an meinem Holzlöffel kleben blieb, während ich das köstlich duftende
Mahl auf meinen Teller schaufelte.«


Für das vegane Chili braucht ihr:

  • ca. 400 g Pinto-Bohnen (getrocknet)
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Paprika ( grün, gelb und rot)
  • 8 kleine Peperoni (Kerne entfernen)
  • 2 Dosen passierte Tomaten
  • Chilipulver
  • Oregnao
  • Kümmel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Lorbeerblätter
  • Pfeffer
  • Salz

Die Bohnen müssen über Nacht in Wasser eingeweicht werden. Am nächsten Tag schmeißt ihr die Bohnen mit ein wenig Salz für 6 Stunden auf niedriger Stufe in einen Schongarer. Danach gießt ihr das überschüssige Wasser ab und fügt die anderen Zutaten klein gewürfelt und die Kräuter nach Gefühl hinzu. Jetzt muss das Gericht noch einmal 2 Stunden auf hoher Stufe kochen. Die Lorbeerblätter werden entfernt und das köstliche Essen angerichtet Eric empfiehlt als Beilage braunen Reis, Avocado und frischen Limettensaft. Ihr könnt die Bohnen auch in 25 bis 30 Minuten in einem Schnellkochtopf kochen.