Die »Generation BeziehungsunfĂ€hig« hĂ€ngt heute immer noch auf Tinder fest und verpasst dabei die großen GefĂŒhle. Lina Mallon plĂ€diert in ihrem ersten Buch dafĂŒr, sich wieder kopfĂŒber in die Liebe zu stĂŒrzen, ohne Netz und doppelten Boden. Sie rĂ€umt mit Datingmythen auf, erzĂ€hlt, wie sich die Suche nach der großen Liebe wirklich anfĂŒhlt, teilt Anekdoten von miesen oder guten Dates und schmerzhaften Trennungen. Und sie stellt immer wieder fest: Wir sind wirklich verdammt »schnell-liebig« geworden, geben viel zu schnell auf, wenn uns eine Kleinigkeit nicht passt, und wischen einander vom Bildschirm wegen OberflĂ€chlichkeiten. Wo soll da Liebe entstehen? Lina Mallon schreibt ĂŒber das Datingverhalten einer Generation, die kein Problem damit hat, Single zu sein, aber trotzdem sehnsĂŒchtig nach Liebe ist. Auch wenn sie erst wieder lernen muss, das zuzugeben. Sie erzĂ€hlt vom Leben als Single in Hamburg, irgendwo in den Zwanzigern, zwischen den StĂŒhlen und gar nicht mehr so weit weg von der eigentlichen Lektion: Am Ende ist es wichtig, bei sich selbst anzukommen. »Schnell.liebig« ist ein PlĂ€doyer dafĂŒr, dass Liebe nicht gesucht, sondern riskiert werden will.

Lina Mallon

Schnell.liebig

Das Herz will wieder riskiert werden – Zwischen Tinder, One-Night-Stands und Emanzipation

Die »Generation BeziehungsunfĂ€hig« hĂ€ngt heute immer noch auf Tinder fest und verpasst dabei die großen GefĂŒhle. Lina Mallon plĂ€diert in ihrem ersten Buch dafĂŒr, sich wieder kopfĂŒber in die Liebe zu stĂŒrzen, ohne Netz und doppelten Boden. Sie rĂ€umt mit Datingmythen auf, erzĂ€hlt, wie sich die Suche nach der großen Liebe wirklich anfĂŒhlt, teilt Anekdoten von miesen oder guten Dates und schmerzhaften Trennungen. Und sie stellt immer wieder fest: Wir sind wirklich verdammt »schnell-liebig« geworden, geben viel zu schnell auf, wenn uns eine Kleinigkeit nicht passt, und wischen einander vom Bildschirm wegen OberflĂ€chlichkeiten. Wo soll da Liebe entstehen? Lina Mallon schreibt ĂŒber das Datingverhalten einer Generation, die kein Problem damit hat, Single zu sein, aber trotzdem sehnsĂŒchtig nach Liebe ist. Auch wenn sie erst wieder lernen muss, das zuzugeben. Sie erzĂ€hlt vom Leben als Single in Hamburg, irgendwo in den Zwanzigern, zwischen den StĂŒhlen und gar nicht mehr so weit weg von der eigentlichen Lektion: Am Ende ist es wichtig, bei sich selbst anzukommen. »Schnell.liebig« ist ein PlĂ€doyer dafĂŒr, dass Liebe nicht gesucht, sondern riskiert werden will.

Details

256 Seiten
Klappenbroschur
13,5 x 21,0 cm
ISBN 9783959102537
14,95 € (D)

Erschienen am:
03.04.2020



Pressestimmen

»Eine erfrischende LektĂŒre, nicht nur fĂŒr Singles.«
»Lina Mallon fĂ€ngt das LebensgefĂŒhl ihrer Generation ein.«
»Nach dem Lesen hat man nicht nur Lust, nach Kapstadt zu reisen, sondern auch, sich mit offenem Herzen kopfĂŒber in die Liebe zu stĂŒrzen.«
»Ein Ratgeber, der keiner ist, sondern eher ein GesprĂ€ch mit einer guten Freundin, bei dem man ganz von allein SchlĂŒsse fĂŒr sich ziehen kann.«
»Lina Mallon schreibt darĂŒber, sich trotz Fake-Verbindlichkeiten, Tinder und Happy-Single-Dasein mal wieder kopfĂŒber in die Liebe zu stĂŒrzen – und warum es sich lohnt.«

Das könnte dich auch interessieren